Sicheres Spielzeug für euer Baby

Jacqueline

Schon die Kleinsten machen wichtige Sinneserfahrungen mit ihren ersten Spielsachen. Sie sollten deshalb nicht nur kuschelig, sondern auch sicher sein. Mit unseren Tipps kann euer Baby die Welt gefahrlos erkunden!

Kennt ihr das? Kaum hat euer Baby nach etwas gegriffen, steckt es sich den Gegenstand kurz darauf in den Mund. In den ersten Monaten sind Zunge und Lippen die wichtigsten Sinnesorgane eures Babys. Kein anderes Körperteil hat auf einem Quadratmillimeter so viele Nervenenden, wie der Mund. Wenn euer Baby also etwas gründlich kennenlernen will, nuckelt, leckt oder kaut es daran – egal ob der Gegenstand hart und eckig oder kuschelig weich ist. Diese Entwicklungsphase nennt man die „orale Phase“.

Mit diesem Verhalten trainiert euer Baby nicht nur die Beweglichkeit seiner Zunge, der Lippen und des Kiefers. Es bereitet sich auch darauf vor, feste Nahrung zu kauen und das Sprechen zu lernen. Lasst also euer Kleines sein Spielzeug oder Kuscheltier ruhig in den Mund nehmen, damit es mit allen Sinnen die Welt erforschen kann. Achtet aber darauf, dass man Kuscheltücher und -tiere immer wieder einmal waschen kann.

Damit sich euer Baby beim oralen Erkunden nicht gefährdet, gebt ihm nur babytaugliches Spielzeug in die Hand. Es sollte nicht verschluckt werden können oder zu Verletzungen führen, wenn es herumgeschleudert wird. Alle Dinge, die klein genug sind, dass euer Kind sie komplett in den Mund stecken kann, bergen außerdem eine Erstickungsgefahr in sich. Mit den folgenden Tipps könnt ihr weitere Gefahrenquellen umgehen.

 

So spielt euer Kind sicher

  • Das Spielzeug darf nicht zu klein sein wegen der Verschluckungsgefahr.
  • Spielsachen dürfen nicht zerteilbar sein, sondern so stabil, dass Kinder nichts davon abreißen, abbeißen oder abbrechen können.
  • Plüschtiere und Puppen – insbesondere für Babys – sollten keine aufgenähten Nasen, Knöpfe oder Perlen haben und nicht fusseln.
  • Beachtet die Gebrauchsanleitung und Warnhinweise, z.B. „Für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet“.
  • Achtet auf schadstofffreie Materialien, die waschbar sind.
  • Vermeidet lärmende Spielsachen. Kinderohren reagieren sehr empfindlich auf Lärm. Auch Spieldosen und Quietschtiere sollten nicht zu laut sein.
  • Achtet auf Spielzeug, das den heutigen Sicherheitsanforderungen entspricht. Das Spielzeug muss der europäischen Norm für Spielzeugsicherheit EN71 entsprechen. Auch das CE-Zeichen ist Pflicht. Im Zweifel fragt einfach beim Hersteller nach – bei sigikid einfach über info@sigikid.de. Das Gütesiegel SIGISAFE garantiert übrigens mindestens die gesetzlichen Anforderungen und geht in einigen Punkten sogar darüber hinaus.
  • Verlasst euch auf eure Sinne! Riecht an dem Spielzeug, zieht an Knöpfen und Kleinteilen. So könnt ihr schnell feststellen, ob euch etwas unbedenklich vorkommt -oder ob eine genauere Nachfrage nötig ist.

Die Klassiker für Babys zwischen 0 und 6 Monate

Euer Baby interessiert sich in den ersten Monaten vor allem für euer Gesicht und eure Stimme, es benötigt daher nicht viele Spielsachen. Aber auch die Allerkleinsten haben schon Freude an ein paar kuscheligen und spannenden Begleitern. Die Klassiker für Babys bis sechs Monate sind: ein Schnuffeltuch, eine Spieluhr, ein Kuscheltier, eine Wagenkette, ein Greifling, eine Rassel, ein Plüschball oder ein Mobile. Damit liegt ihr immer richtig. Mit der Green Collection von sigikid kuschelt euer Baby auf ganz besonders natürliche Weise. Leuchtende Kinderaugen und nützliche Sinneserfahrungen sind garantiert. Wie ihr euer Baby darüber hinaus mit dem passenden Spielzeug fördern könnt, haben wir euch ihr hier zusammengestellt.

Vorlesegeschichte für Kinder

Sandburg Kindergeschichte

Eine liebevolle Ferien-Geschichte für Kinder, für euch verfasst von Julia D. aus dem sigikid-Team, selbst Mutter von zwei kleinen Söhnen. Viel Spaß beim Vorlesen!

Artikel lesen