(encrier | www.istockphoto.com)

Kinder zu Hause betreuen – 50 einfach umsetzbare Beschäftigungsideen

sigikid

Der Lockdown zehrt an den Kräften. Für viele Eltern stellt die Schließung von Krippen, Kindergärten und Schulen eine große Herausforderung dar. Damit es nicht zu Langeweile kommt, findest du hier eine Liste mit tollen, einfachen Beschäftigungsideen für Kinder. Damit kannst du jedes Mal, wenn eine „Flaute“ und Langeweile eintritt, dich inspirieren lassen.

Tipp: Speichere dir unseren Blog auf deinem PC oder Smartphone ab. Einige unserer Vorschläge sind Links, die dich zu kostenlosen PDF’s führen, welche du nur noch ausdrucken brauchst, um im Handumdrehen für dein Kind ein Spiel, eine Bastelvorlage, eine spannende Mitmachgeschichte oder ähnliches bereit zu haben.

Nun kannst du jedes Mal, wenn eine „Flaute“ und Langeweile eintritt, dich inspirieren lassen.

Wusstest du es schon? Wenn du unseren Newsletter abonnierst, erhältst du regelmäßig unsere Familienpost mit Vorlesegeschichten und thematisch passenden Bastelideen, Malvorlagen, Kinderrätseln und vielem mehr kostenlos zugeschickt!

 

50 Beschäftigungsideen für kleine Kinder

 

  1. Salzteig:

Die Zutaten für Salzteig sind günstig und in den meisten Haushalten vorrätig. Das Grundrezept ist ganz einfach: 2 Tassen Mehl, 1 Tasse Salz, 1 TL Öl, 1 Tasse Wasser.

Kleine Kinder können aus Salzteig z.B. Handabdrücke machen, die sich später härten, anmalen und aufhängen lassen:

Forme aus Salzteig zuerst eine größere Kugel, die du dann zu einem Kreis flachdrückst oder mit dem Nudelholz ausrollst. Nun kann dein Kind seine Hand in den Teig drücken. Nach dem Härten im Ofen kann der Handabdruck mit Wasserfarben bunt ausgemalt werden.

Dekorative Anhänger sind eine weitere, leichte Idee für kleine Künstler: Salzteig ausrollen und das Kind mit Plätzchenförmchen Formen ausstechen lassen. Mit einem Zahnstocher in jede Form ein ausreichend großes Loch zum Aufhängen stechen und anschließend im Ofen härten. Wer möchte, kann den Salzteig vorher noch mit Lebensmittelfarben bunt färben; ansonsten können die Formen nach dem Härten und Abkühlen mit Wasserfarben bemalt werden.

 

  1. Kinetischer Sand (Zaubersand)

Dieser spezielle Sand eignet sich sehr gut dazu, auch in der Wohnung oder im Haus mit Sand spielen zu können. Man benötigt keinen ganzen Sandkasten – eine Schüssel reicht, zusammen mit verschiedenen Förmchen. Tipp: Nimm ein Tablett als Unterlage, auf der dein Kind den Sand kneten und formen kann.

Hier ist ein Rezept, wenn du ihn selber machen willst.

 

  1. Waldausflug

Ein Waldausflug bietet sich zu jeder Jahreszeit an, wie ja auch der Erfolg der Waldkindergärten zeigt. Wichtig ist dabei nur die richtige Kleidung. Wenn ein Kind noch einen Buggy benötigt, achte auf einen Wald, der Kinderwagen-geeignet ist. Alternativ kannst du auch einen Ausflug in einen Park planen.

Hier findest du Tipps für Beschäftigungen und Spielideen im Wald und hier praktische Kleidungstipps für Waldausflüge.

 

  1. Unterwegs-Spiele: Motivation für Spaziergänge und Ausflüge

Wenn du dein Kind für Spaziergänge begeistern möchtest, kannst du unsere kostenlosen Unterwegs-Spiele ausdrucken:

 

  1. Papierschnipsel-Bad

Zerreiße mit deinem Kind zusammen buntes Altpapier und fülle einen großen Karton mit den Schnipseln. Nun kann dein Kind ein Papierschnipsel-Bad nehmen – ähnlich wie ein Bällebad, nur aus Papier.

 

  1. Pappkarton-Auto

Wenn du einen großen Pappkarton übrig hast, kannst du daraus ein tolles Auto für dein Kind bauen. Ein Sitzkissen wird zum Autositz; aus einem Teller wird das Lenkrad. Mit Heißkleber runde Verschlüsse von Flaschen ins vordere, innere Teil des Kartons kleben – so hat das Kind ein Armaturenbrett. Aus Papp-Kreisen werden außen Räder angeklebt; dann wird alles bunt bemalt.

 

  1. Stofftier-Picknick

Dazu braucht es nur eine kleine Decke, stabiles Essgeschirr, Snacks und Obststücke, und natürlich die Lieblingskuscheltiere deines Kindes.

 

  1. Handabdruck-Bilder

Mit hautfreundlichen Wasserfarben und Handabdrücken lassen sich tolle Bilder gestalten. Hier findest du Ideen:

 

  1. Tagesplan basteln

Der Kindergarten ist zu und du möchtest deinem Kind einen Tagesplaner zur besseren Orientierung für den Tagesablauf bieten? Hier haben wir für dich eine tolle Druckvorlage erstellt:

 

  1. Pfützen springen

Für richtig großen Gaudispaß bei Schietwetter braucht es keinen Indoor Spielplatz – wasserfeste Kleidung, Gummistiefel und ein paar Regenpfützen reichen völlig aus! Tipp: Unsere Regenmützen sind dafür ideal (und sorgen nebenbei auch bei Kindern mit Brillen für eine ungestörte Sicht).

 

  1. Stadt aus großen Bausteinen bauen

Aus Bausteinen lässt sich mit Fantasie auch eine ganze Stadt im Kinderzimmer bauen: Feuerwache, Kindergarten, Park, Tierklinik u.ä. inklusive.

 

  1. Enten beobachten

Habt ihr einen Park oder See in der Nähe? Dann bietet sich ein Ausflug zum Enten beobachten an.

 

  1. Feuerwehr-Bad

Mit wasserlöslichen Stiften kann man eine Feuerflamme an den Badewannenrand oder die Badezimmerfliesen malen. Nun kann das Kind, wenn es badet, mit einer Wasserspritze den Brand löschen. (Fast) wie ein echter Feuerwehrmann!

 

  1. Kissen-Parcours

Lege aus Kissen einen Weg, den dein Kind entlang hüpfen oder balancieren kann.

 

  1. Tanzen zu Kinderliedern

Sorgt für gute Stimmung: Lass fröhliche Kinderlieder laufen und tanze mit deinem Kind durchs Haus.

 

  1. Tanzen mit Tüchern

Bunte Tücher sind prima, um zu tanzen, sie in die Luft zu werfen, aufzufangen, und sich neue Bewegungen auszudenken.

 

  1. Kresse säen

Kresse säen ist sehr einfach, weil Kresse keine Erde zum Wachsen benötigt. Ein paar feuchte Wattepads in einer Schüssel reichen völlig aus! Man muss nur darauf achten, dass die Wattepads nicht austrocknen, es aber auch keine Überschwemmung gibt.

 

  1. Finger-Reime

Fingerspiele erheitern dein Kind und geben ihm auch schon ein erstes Gefühl für den Sprachrhythmus. Schöne Finger-Reime und kleine Gedichte findest du hier.

 

  1. Seifenblasen pusten

Seifenblasen sind eine schnelle Beschäftigungsidee, die Kinder begeistert. Seifenblasen eignen sich übrigens für jede Jahreszeit. Ob Seifenblasen platzen, wenn sie auf Schnee oder in Regenpfützen fallen? Lass dein Kind es ausprobieren!

 

  1. Wasserball für drinnen (oder draußen) zum Toben

Lust auf eine Runde Ball? Ein Wasserball ist nicht nur schön groß – durch seine Leichtigkeit geht in der Wohnung auch nichts kaputt.

 

  1. Umzugskarton bemalen

Statte dein Kind mit Farbstiften aus und lass es in einem offenen Umzugskarton sitzen, den es selbst bemalen kann. Am schönsten ist das Malen zu zweit – während du die Außenseite bemalst, kann dein Kind die Innenseite des Kartons bemalen. Wenn der Karton fertig und bunt ist, eignet er sich prima zum Spielen (z.B. eine Tür einschneiden, damit dein Kind selbständig rein- und rausgehen kann.

 

  1. Fenster bemalen

Es gibt Fensterfarben, die sich leicht wieder von der Scheibe abwischen lassen. Bemale mit deinem Kind zusammen die Fenster passend zur Jahreszeit.

 

  1. Wasserspiele

Das eignet sich auch schon für die Kleinsten: Lege ein Badetuch auf den Boden (bei empfindlichen Böden noch zusätzlich eine Plane drunter) und stelle eine Schüssel mit warmem Wasser drauf. Die Schüssel sollte maximal halbvoll sein. Nun leg ein paar spannende Utensilien daneben: Pipette, kleine Becherchen, Trichter, Fläschchen, Messlöffel… Wenn es warm ist, geht das natürlich auch prima im Freien.

 

  1. Indoor-Bowling

Bowling oder Kegeln bietet eine schöne Beschäftigung. Ein liebevolles, kindgerechtes Kegelspiel findest du hier

 

  1. Fädelspiel

Mit unserer Druckvorlage kannst du ganz schnell ein Fädelspiel und eine Knotenschule basteln.

Die passende Geschichte vom kleinen Elefanten mit dem Knoten im Rüssel, findest du hier.

 

  1. Ballwurfspiel

Für kleine Feuerwehrfans kann man ein tolles Ballwurfspiel basteln. Hier findest du die Anleitung und hier eine Geschichte zum Vorlesen.

 

  1. Hörspiel-Höhle

Baue mit deinem Kind aus Decken, Kissen und z.B. einem Tisch eine kuschlige Höhle, in der ihr es euch gemütlich machen könnt und Hörspiele anhören könnt. (Klein-)kindgerechte Hörspiele findest du auf unserem Podcast.

 

  1. Watte-Schneeballschlacht in der Wohnung

Mit einer Tüte Wattebällchen lässt sich eine lustige Schneeballschlacht machen. Ganz ohne Kälte und Nässe. Klar, danach muss die Watte aufgeräumt werden – aber der Spaß ist die Mühe wert!

 

  1. Wattetischtennis

Mit Wattebällchen kann man aber auch „Tischtennis“ spielen. Statt Tischtennisschlägern nimmt jeder Spieler einen Strohhalm und versucht, das Wattebällchen über den Tisch zu pusten. Das Pusten ist übrigens auch eine gute Mundmotorikübung!

 

  1. Anziehtiere

Knöpfe, Reißverschluss und Knoten lassen sich spielerisch mit Stofftieren zum Anziehen üben. Kennst du schon unsere kuschelweichen Lerntiere?

 

  1. Piratenabenteuer mit Sammy Samoa

… inkl. kostenloser All-Inclusive-Anleitung für einen Spielenachmittag. Hier haben wir für dich ein komplettes Spiel vorbereitet, das für einen unterhaltsamen Nachmittag sorgt. Alle weiteren Erklärungen zum Spiel findest du hier.

 

  1. Prinzessinnen- Schatzsuche

Wer lieber Prinzessinnen und die Farbe Rosa mag, findet hier eine Schatzsuche, die sich dank unseres PDFs und unserer Druckvorlagen schnell und einfach vorbereiten lässt.

 

  1. Spielfiguren selber basteln

Aus Papier und Pappe lassen sich Spielfiguren auch leicht selber basteln, mit denen dein Kind dann seine eigenen Geschichten spielen kann. Hier, hier und hier findest du Druckvorlagen für Kinder, die Pferde liebhaben.

Bastelbogen Spielfiguren

Bastelbogen Pferdestall

Bastelbogen Pferdekoppel

 

  1. Kartoffelstempel mit Plätzchenformen

Wusstest du, dass man mit Plätzchenformen ganz einfach Kartoffelstempel machen kann? Halbiere eine Kartoffel und drücke dann die Plätzchenform ca. 1 cm tief in die Kartoffel hinein. Schneide dann mit einem Messer waagrecht 1 cm von der Kartoffel ab, ohne aber die Form zu berühren. Fertig ist dein Kartoffelstempel. Auf Küchenrolle trockentupfen und dann mit Wasserfarben bemalen und auf Papier oder Pappe stempeln.

 

  1. Indoor-Fitness und Kinderyoga

Es gibt sehr viele tolle Videos, die Kinder für Bewegung motivieren. Eine schöne Idee, die man auch als Teil des Abendrituals integrieren kann.

Hier findest du z.B. Videos mit Kinderyoga  oder hier viele Fitness-Videos für Kindergartenkinder.

 

  1. Autorennbahn durch den Flur

Wenn du Malerkreppband hast, kannst du die Begrenzungen einer Autostraße (oder bei breitem Malerkrepp auch die Straße selbst) auf dem Boden kleben. Nun kann dein Kind nach Herzenslust Autoverkehr spielen.

 

  1. Auseinandernehm-Werkstatt

Hast du im Keller oder auf dem Dachboden alte (vielleicht kaputte) Geräte, die nicht mehr benötigt werden? Dann braucht es nur noch ein paar Schraubenzieher und anderes Werkzeug, und du kannst mit deinem Kind eine Auseinandernehm-Werkstatt starten. Nicht nur ist es für dein Kind spannend, zu sehen, wie es in einer Uhr, einem alten Kassettenrekorder oder einem Telefon drinnen aussieht – es ist auch ein ideales Training der Feinmotorik. Natürlich darfst du dein Kind bei solchen Tätigkeiten nicht unbeaufsichtigt lassen.

 

  1. Mitmachgeschichten

Mitmachgeschichten sorgen immer für Unterhaltung und Abwechslung. Sie fordern das Kind mehr, als es normale Geschichten tun, und werden von Kindern meist sehr geliebt. Leider gibt es sie selten zu kaufen – bei uns findest du jedoch viele kostenlos:

 

  1. Verkleidungskiste

Bereite eine Verkleidungskiste für deine Kinder und hole sie heraus, wenn sich  Langeweile breitmacht.

 

  1. Anziehpuppen

Ein Klassiker, der seit Jahrzehnten Kinder begeistert: Anziehpuppen. Wir haben dir extra kindgerechte Anziehpuppen gezeichnet – und bieten deinem Kind sogar die Möglichkeit, selber die Kleidung zu bemalen und so zum Modedesigner zu werden. Eine Bastelanleitung für eine Aufbewahrung der Papierkleidung darf natürlich nicht fehlen:

 

  1. Kinderpizzas zum Selbstbelegen

Mit diesem blitzschnellen Kinderpizza Rezept wird eure Küche zu einer kleinen Familien-Pizzeria. Dein Kind kann seine eigene Pizza belegen – und sich danach aufs Essen freuen. Guten Appetit!

 

  1. Brot backen mit Kindern

Eine schöne Gelegenheit, mit Kindern Zeit zu verbringen und ihnen gleichzeitig etwas Nützliches beizubringen. Brot backen muss übrigens nicht schwer sein – hier ist ein Brotrezept eines leichten, fluffigen und schnellen Teigs – ganz ohne Gehzeit!

 

  1. Percussion-Instrumente basteln

Mit alten, leeren Verpackungen, Dosen und Kartons lassen sich leicht Percussion-Instrumente basteln: Trommeln, Rasseln und mehr. Wenn du eine Dose mit Deckel hast, kann dein Kind auch experimentieren: Wie klingt die Rassel, wenn man sie mit Reis füllt? Wie klingt sie, wenn man sie mit Trockenlinsen oder Kichererbsen füllt?

 

  1. Brettspiel-Zeit

Brettspiele und Puzzles kann man schnell aus dem Regal holen und sorgen für eine schöne Qualitätszeit zusammen. Wenn ihr Lust auf was Neues habt, so könnt ihr hier kostenlos kindgerechte Spiele ausdrucken (Tipp: Gleich auf festerem Papier drucken oder das Papier anschließend auf Pappe kleben, um es stabiler zu machen):

 

  1. Filme drehen

Wenn dein Kind schon etwas älter ist (ab ca. 4 Jahre), kannst du mit ihm auch mal einen kurzen Film mit Hilfe deiner Smartphone-Kamera drehen. Keine Sorge, der Film muss nicht professionell sein und ist auch nicht für die Öffentlichkeit geplant. Die Spielfiguren oder Kuscheltiere deines Kindes sind die Schauspieler. Du bist der Kameramann/die Kamerafrau. Dein Kind ist Regisseur:in und Drehbuchautor:in zugleich, d.h. es überlegt sich eine Geschichte und spielt sie mit seinen Spielfiguren/Kuscheltieren, während du die Spielfiguren und Kuscheltiere dabei filmst. Du wirst sehen, es wird deinem Kind einen riesigen Spaß machen, sich danach das Video anzusehen. Mit Sicherheit wird es „Nochmal!“ rufen und sich eine weitere Geschichte überlegen. Ganz nebenbei entdeckt es dabei auch, wie Filme gemacht werden. Wenn ihr wollt, könnt ihr für euer Video noch eine Kulisse bauen oder ein Hintergrundbild auf Papier malen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und dein Kind wird begeistert feststellen, dass es seine Spielfiguren/Kuscheltiere tatsächlich mit der Kamera „zum Leben erwecken“ kann.

 

  1. Kinderlabor

Fülle verschiedene saubere Einmachgläser zur Hälfte mit Wasser. Nun kannst du das Wasser färben, jedes Glas in einer anderen Farbe. Dazu eignet sich Lebensmittelfarbe. Wenn du buntes Krepp-Papier zu Hause hast, braucht dein Kind nur ein Stück Krepppapier ins Wasser halten, und es färbt sich. Spannend! Nun gibt deinem Kind eine Pipette, Messlöffel und ähnliche Utensilien, und lass es ausprobieren, was passiert, wenn es verschiedene Farben mischt, tropft, rührt etc.

Am besten eine Folie als Unterlage nehmen und ein altes Handtuch bereitlegen.

 

  1. Bastelideen

Ein Bastelnachmittag ist nicht nur eine schöne Qualitätszeit mit deinem Kind, sondern fördert auch die Feinmotorik, Konzentrationsfähigkeit und Hand-Auge-Koordination deines Kindes, wenn es dir beim Basteln assistiert und bestimmte Tätigkeiten selbständig ausführen darf.

Vielleicht kennst du das Problem, dass man manchmal mit seinem Kind etwas basteln möchte, aber einfach nicht das benötigte Material zu Hause hat. Schau dir daher unsere Bastelideen an – ein paar von ihnen kommen (fast) ohne zusätzliches Material aus. Schere, Kleber und Stifte hat ja jeder daheim.

 

  1. Postkarten oder Brief malen

Ermutige dein Kind, ein Bild für jemanden zu malen, der oder die ihm nahesteht: Ein Kindergartenfreund(in), Oma, Opa, die Erzieherin des Kindergartens o.ä.. Gerne kannst du auch unsere Blanko-Postkarten verwenden und damit liebevolle Postkarten basteln, die dein Kind nur noch bemalen braucht.

 

  1. Handpuppen-Theatervorführung

Wusstest du, dass man kein Theater benötigt, um Theater zu spielen?

Wusstest du, dass du kein professioneller Handpuppenspieler sein musst, um dein Kind zum Lachen zu bringen?

Und wusstest du, dass wir dir eine Fundgrube liefern mit all den Utensilien, die du für einen Handpuppenspiel-Nachmittag benötigen könntest?

In unserem Shop findest du übrigens viele verschiedene Handpuppen.

 

  1. Esszimmer-Restaurant

So machst du aus dem normalen Familien-Abendessen ein Esszimmer-Restaurant, bindest dein Kind bei den Vorbereitungen aktiv mit ein und sorgst gleichzeitig für eine tolle Beschäftigung:

Schlage deinem Kind vor, Restaurant zu spielen – mit echtem Essen. Möchte dein Kind die Speisekarten oder Menüpläne malen? Mag dein Kind hübsche Bilder auf kleinen Karten malen, die ihr als Tischkärtchen für jedes Familienmitglied verwenden kann? Und kann es dir helfen, den Tisch heute besonders hübsch mit Tischdecke, Kerzen (bei kleinen Kindern eignen sich auch LED-Lichter), Servietten und dekorativen Elementen zu schmücken?

Während dein Kind die Speisekarten und Tischkärtchen malt, hast du Zeit zum Kochen. Schöne Musik sorgt für die richtige Stimmung im Restaurant und das Essen wird heute zu etwas ganz Besonderem.

 

Haben dir unsere Tipps gefallen?

Dann empfiehl unseren Blog auch anderen Müttern, Vätern oder Großeltern weiter. Wir würden uns freuen, wenn du unsere vielen kostenlosen Angebote mit anderen Familien mit kleinen Kindern teilst.

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen