(Tomsickova | stock.adobe.com)

Der Herbst ist da: die schönsten Aktivitäten und Ideen mit kleinen Kindern

sigikid

An grauen Herbsttagen kommt es schon mal vor, dass man sich fragt: „Was machen wir heute nur?“.  Damit weder Langeweile aufkommt noch das trübe Wetter sich aufs Gemüt legt, stellen wir euch heute sieben spannende und spaßige Ideen für Ausflüge und Aktivitäten im Herbst vor.

  1. Abenteuerausflug in den Wald

Der Wald bietet sich bei fast jedem Wetter für einen Ausflug an. Die angenehme, gesunde Luft, welche mit den ätherischen Düften der Bäume angereichert ist, hebt die Stimmung und stärkt das Immunsystem. Dazu kommt die unglaubliche Vielzahl an Farben in der Natur, deren Schönheit schlichtweg bezaubernd ist – wie eine Oase, in der man auftanken und wieder zur Ruhe kommen kann.

Für kleine Kinder ist der Wald ein regelrechtes Abenteuerland – auch, oder gerade an Schmuddelwettertagen: Bei Regen bilden sich große Matschpfützen – Kinder lieben es nach Herzenslust darin zu hüpfen, zu springen und herumzumatschen, wenn sie mit Gummistiefeln und warmen, wasserfesten Regensachen ausgestattet sind. Dabei braucht man gar nicht weit in den Wald hineinlaufen, denn so manches Kind findet eine solche Pfütze so spannend, dass es dort eine ganze Weile spielen möchte. Mit Stöcken können Kinder erkunden, wie tief die Pfützen sind oder was passiert, wenn man das Wasser mit dem Stock umrührt. Vielleicht entdeckt ihr im Wald auch einen Rinnsal oder einen Bach, auf dem ihr kleine Boote aus Rindenstücken treiben lassen könnt. Sicherlich begegnet ihr im Wald auch Tieren, die sich gewöhnlich nur bei feuchtem Wetter blicken lassen: Schnecken, Kröten und Würmer.

Und wenn ihr dann nach eurem Waldausflug wieder daheim seid, könnt ihr es euch mit einer warmen Tasse Tee oder Kakao und einer Kuscheldecke gemütlich machen und einer Hörgeschichte lauschen.

  1. Lagerfeuer, Stockbrot und kindgerechte Nachtwanderung

Das Besondere am Herbst ist, dass es früher dunkel wird. Es ist also die ideale Jahreszeit für einen abendlichen Spaziergang („Nachtwanderung“), bevor die Kleinen schlafen gehen.

Vielleicht beginnt man das Abendprogramm an einer Feuerschale im Garten (wer in einer Wohnung wohnt, kann vielleicht Freunde, Großeltern o.ä. fragen, ob man deren Garten einmal nutzen dürfte): Lagerfeuer mit Stockbrot und Würstchen-am-Stock, was dann gleichzeitig das Abendessen sein könnte. Danach gibt es einen spannenden Spaziergang in der Abenddämmerung oder sogar schon im Dunkeln. Sehr spannend für Kinder, denn nun sieht die Welt ganz anders aus! Damit sich die Kleinen nicht fürchten – und es für sie sogar noch faszinierender wird – könnt ihr eure mit einer Taschenlampe, einer Stirnlampe oder einer bunten Laterne ausstatten.

 

  1. Schaumbadspaß

Natürlich steht der Besuch eines Schwimmbads oder einer Therme ganz oben auf der Ausflugsliste an grauen Herbsttagen. Doch auch zu Hause sorgt Badespaß bei kleinen Kindern für eine unterhaltsame Abwechslung. Überrasche dein Kind mit einem besonderen Kinder-Badezusatz, z.B. einem Schaumbad. Dann braucht es nur noch ein paar Förmchen und kann seiner Fantasie freien Lauf lassen. Du wirst erstaunt sein, wie faszinierend dein Kind einfache Dinge wie Wasser, Schaum und Förmchen findet.

 

  1. Kastanien-Spiele

Es gibt wohl kaum ein Kind, welches nicht gerne Kastanien sammelt. Ob das an der handlichen, runden Form liegt, an der angenehmen Oberfläche, oder an der Faszination, dass in einer so stacheligen Schale eine so schöne, glänzende Kugel verborgen ist? Nutze die kindliche Begeisterung für Kastanien und mach mit deinem Kind einen Spaziergang zu ein paar Kastanienbäumen, ausgestattet mit Stofftaschen für eure Fundstücke.

Wenn ihr Kastanien gesammelt habt – was dann? Mit größeren Kindern kann man mit Hilfe von Kastanienbohrern und Streichhölzern lustige Kastanientiere basteln. Das ist für kleine Kinder meist noch etwas zu knifflig. Sie können dafür mit Hilfe von Knete verschiedene Tiere aus Kastanien gestalten.

Kastanien eignen sich aber auch für Spiele, z.B. Kastanienwerfen: Ein Korb wird auf die Wiese gestellt. Wer trifft hinein? Oder Kastanienraten (wenn dein Kind bis 10 zählen kann): Es werden beliebig viele Kastanien (max. 10) in einen Stoffbeutel gefüllt. Dann greift das Kind hinein, ohne hinzuschauen, und versucht, fühlend zu zählen, wie viele der runden Kugeln sich in der Tasche befinden.

Im Haushalt kann man Kastanien übrigens auch verwenden, zum Beispiel um Waschmittel selber herzustellen.

 

  1. Herbstschmuck-Bastelnachmittag

Kinder lieben den Wechsel der Jahreszeiten, denn jede Jahreszeigt birgt seine eigenen Schätze. Daher ist es für Kinder besonders schön, wenn auch das Haus oder die Wohnung den Jahreszeiten entsprechend geschmückt sind. Dafür braucht man keine Dekorationen kaufen – man kann sie mit Kindern aus Buntpapier basteln oder in Form von Naturmaterialien sammeln. Es gibt zudem spezielle Stifte, mit denen man direkt auf Fensterscheiben malen kann. So können Kinder die Fenster ihres Zimmers mit bunten Herbstbildern dekorieren.

 

  1. Drachensteigen

Der Klassiker im Herbst: Drachen, Thermoskanne mit warmem Tee und Picknickdecke einpacken, und an einem windigen, sonnigen Tag raus zu einer großen Wiese oder an die Küste fahren. Herkömmliche Drachen sind für kleine Kinder häufig noch etwas unhandlich – doch es gibt auch kleine Kinderdrachen, die wenig kosten und mit denen gerade kleine Kinder meist besser zurechtkommen. Aber natürlich kann man auch ganz klassisch den Drachen zu Hause selberbasteln. Ein ganz einfacher und schneller Weg, einen Drachen für Kinder aus einem Blatt buntem Papier herzustellen, findest du hier.

 

  1. Handpuppen-Vorführung

Gestalte mit deinem Kind oder deinen Kindern einen unvergesslichen Nachmittag in Form einer Handpuppen-Vorführung. Dafür brauchst du gar kein Profi sein – auf unserem Kinderblog findest du alles, was du für einen solchen Nachmittag brauchst: nicht nur ein lustiges „Drehbuch“ fürs Kaspertheater, sondern auch kostenlose Vorlagen für Eintrittskarten oder Vorlagen für Einladungskarten zum Ausdrucken, ein Theaterplakat zum Selbstgestalten und ein Puppentheater DIY, mit dem ihr in der Wohnung oder im Haus im Handumdrehen ein Theater für die Vorstellung baut.

Tipp: Unsere neuen Handspielpuppen sind eine tolle Geschenkideen für Kinder!

 

  1. Kuschelhöhle bauen und Podcasts hören

Herbstliches Schmuddelwetter ist die beste Zeit, um es sich in der Wohnung oder im Haus besonders gemütlich zu machen. Manchen reicht dafür schon das Sofa, eine Kuscheldecke, eine Tasse warmer Kakao und ein paar Bücher (oder Bilderbücher). Für Kinder ist es ein eindrucksvolles Erlebnis, wenn man mit ihnen zusammen eine richtige Kuschelhöhle baut. Lichterketten sorgen für eine angenehme Beleuchtung; der Boden wird mit Decken und Kissen gepolstert, und natürlich dürfen die Kuscheltiere nicht vergessen werden. Dann kann man sich in der Höhle einkuscheln und z.B. gemeinsam Podcasts anhören. Wusstest du, dass es all unsere beliebten Vorlesegeschichten auch als kostenlose Podcast-Hörgeschichten gibt?

 

Mit diesen acht Vorschlägen ist die Liste an Beschäftigungsideen im Herbst natürlich noch längst nicht vollständig. Hier findest du noch viele weitere Ideen!

 

 

Das könnte dir auch gefallen

Unsere 14 besten Tipps für ein entspanntes Weihnachtsfest mit Baby oder Kleinkind

Weihnachten ist ein ganz besonderes Fest der Sinne für Babys und Kleinkinder: der Duft nach Plätzchen oder nach festlichem Weihnachtsessen; das Flackern von Kerzen; der Klang von weihnachtlichen Liedern; der Baum mit seinen glänzenden Kugeln; die geladenen Gäste; die Bescherung und die außergewöhnliche Stimmung… Doch nicht selten führen die Vielzahl an Reizen und der Stress, den wir Eltern bei all den Vorbereitungen verspüren, auch bei den Kleinsten zu Anspannung.

Artikel lesen

Silvester mit Babys und kleinen Kindern: Die besten Tipps für einen gelungenen und entspannten Jahreswechsel

Silvester ist für Kinder etwas ganz Besonderes: Sie merken, dass an diesem Tag etwas anders ist. Manche Eltern verbringen den Abend zusammen mit befreundeten Familien und lassen die Kinder gemeinsam spielen bis sie müde werden. Andere Eltern von Babys und Kleinkindern machen es sich zu Hause gemütlich. Unabhängig davon, wo du feierst: Hier findest du unsere besten Tipps für den Silvesterabend mit Kleinkindern und Babys.

Artikel lesen

Kinder und Gefühle: Ratgeber und Tipps, wie du dein Kind im Umgang mit seinen Gefühlen unterstützen kannst

Kinder erleben Gefühle auf eine sehr intensive Weise. Das wird einem schnell klar, wenn man sieht, mit welchem Körpereinsatz bereits ein kleines Baby seine Bedürfnisse äußert. Es sagt noch nicht: „Könnte ich bitte einen kleinen Schluck Milch haben?“. Das Reden müssen Babys erst noch lernen. Dasselbe gilt auch für den Umgang mit ihren Gefühlen und Bedürfnissen! Wir haben dir deshalb diesen Ratgeber zusammengestellt – mit Tipps, wie du dein Kind im Umgang mit Gefühlen liebevoll unterstützen kannst.

Artikel lesen